„Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ gegen Zuschlag auch im CinemaxX als HFR-Version

von | 21. November 2012 | Allgemeines und Einzelnes | 4 Kommentare

Statt mit den üblichen 24 Bildern pro Sekunde hat Regisseur Peter Jackson den von vielen Fans herbeigesehnten Fantasyfilm „Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ mit 48 Bildern pro Sekunde gedreht. Das Ergebnis ist ein extrem klares Bild ohne jegliche Ruckler (welches auf den einen oder anderen aufgrund der antrainierten Sehgewohnheiten ziemlich befremdlich wirken dürfte).

Welches Kino den Film in der so genannten HFR-Version zeigen wird, kann bei Digitale Leinwand überprüft werden. Inzwischen hat auch die CinemaxX Entertainment GmbH & Co. KG bestätigt, den Film an allen Standorten in der vom Regisseur gewünschten Version zu zeigen. Und wird dafür zusätzlich zum Überlängen- und 3D-Zuschlag auch noch einen HFR-Zuschlag verlangen. Für den Standort Kiel bedeutet dies, dass ein Kinoticket für den Logenbereich am Wochenende stolze 16,- Euro kosten wird. Selten war ich glücklicher über meine GoldCard …

Wie schaut’s aus: Werdet ihr euch zu diesen Preisen auf das HFR-Abenteuer einlassen oder werdet ihr euch mit der etwas günstigeren Version begnügen und auf das neue Seherlebnis verzichten?

4 Kommentare

  1. Ich bin noch unentschlossen. Da aufgrund von Kind und Kegel rein zeitlich wohl nur ein Kinobesuch rausspringt, werde ich wohl auf 24 fps setzen, da ich ein „Der Herr der Ringe“-Gefühl im Kino erleben möchte. Viele Kritiker haben ja bereits über einen Soap-Effekt gejammert und ein solcher nervt mich schon bei vielen TV-Einstellungen. Wenn ich es schaffe würde ich auch gerne zweimal reingehen. Oder wenn Warner zuvor einen Trailer mit 48 fps veröffentlicht, könnte man sich ja ein eigenes Bild machen. Bin aber leider eher skeptisch.

    Antworten
    • Bei mir läuft es wohl auf zwei Kinobesuche hinaus: Ich wäre ja schön blöd, wenn ich meine GoldCard nicht ausnutzen und beide Fassungen zwecks Vergleichsmöglichkeit anschauen würde … 😉

    • Na, dann hoffe ich zeitnah auf einen ausführlichen Bericht, der mir meine Entscheidung leichter macht 🙂

  2. Ich glaube mir persönlich wäre das die 16€ nicht Wert, zumal man sich ja sowieso erst einmal an die neue Technik gewöhnen müsste. Das Bild ist sicherlich genial anzuschauen, denke aber, dass ich mir die Standardfassung im Cinemaxx anschauen werde. Für mich als „Nicht-Goldkarten-Inhaber“ teuer genug 🙂

    Antworten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Im Fediverse folgen

Kategorien

Archiv

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner