Media Monday #80

7. Januar 2013 | Allgemeines und Einzelnes | 7 Kommentare

Und wöchentlich grüßt der Media Monday

1. Joe Pesci gefiel mir am besten in „Lethal Weapon 4 – Zwei Profis räumen auf“. Seit ich von Fröschi weiß, sehe ich Leo Getz mit anderen Augen …

2. Robert Zemeckis hat mit „Zurück in die Zukunft“ seine beste Regiearbeit abgelegt, weil er damit schlicht und einfach den besten Zeitreisefilm aller Zeiten gedreht hat. Punkt.

3. Julia Stiles gefiel mir am besten in „10 Dinge, die ich an dir hasse“.

4. Eure Meinung zur Zensur- und Indizierungspolitik in Deutschland: Gerechtfertigt, egal oder absolute [zensiert]? Auch wenn es unhöflich ist, beantworte ich diese Frage mit einer Gegenfrage: Wieso müssen Filme, Spiele, etc., die ohnehin nur für Erwachsene freigegeben sind, aus Jugendschutzgründen zusätzlich auch noch zensiert werden? Der Promillegehalt alkoholischer Getränke wird doch auch nicht künstlich beschränkt, nur weil Kinder und Jugendliche sich an der Minibar der Eltern bedienen könnten …

5. Dass viele die Originalfassungen von Filmen und Serien bevorzugen steht außerfrage und ist insbesondere im Englischen ja durchaus gut verständlich, wie aber handhabt ihr es – sofern ihr ebenfalls dieser Gattung angehört – mit Produktionen aus Ländern, deren Sprache euch überhaupt nicht geläufig ist? Da ich so gut wie alles synchronisiert schaue, muss ich mir darüber keine Gedanken machen …

6. In letzter Zeit versuchen immer mehr Serien – wie Filme es schon länger tun – mit Sex und Gewalt, sprich Blut und Brüsten, Zuschauer anzulocken (zumindest wird ihnen das gerne unterstellt). Wie ist eure Meinung (gerne anhand eines oder mehrerer Beispiele)? Da ich Serien meist erst Jahre nach der ursprünglichen Veröffentlichung schaue, kann ich diesen angeblichen Trend weder bestätigen noch widerlegen. Fragt mich einfach in fünf Jahren noch mal.

7. Mein zuletzt gesehener Film ist „Quarantäne 2 – Terminal“ und der war eine echte Überraschung, weil er für eine Direct-to-Video-Produktion erstaunlich hochwertig aussieht, die in „Quarantäne“ begonnene Geschichte schlüssig fortführt und zudem eine ganz andere Richtung als das Original einschlägt.

7 Kommentare

  1. “Quarantäne 2 – Terminal” klingt doch glatt mal interessant, aber ich hatte damals nur den ersten „Rec.“ gesehen.

    Antworten
    • Hm, klingt für mich erstmal nach Müll,… aber neugierig bin ich jetzt trotzdem. Amazon, wo bist du? 😀

    • Hoffentlich habe ich jetzt keine falschen Erwartungen geweckt … 😉

      Solltet ihr euch den Film demnächst anschauen, berichtet mal, wie er euch gefallen hat!

  2. Zu 4). Ich kann gar nicht müde werden es zu betonen: Jeder volljährige und mündige Bürger soll gucken dürfen was er möchte. Dass besonders brutale Filme einer Zugangsbeschränkung unterliegen, ist völlig in Ordnung. Ich möchte dieses Material aber gegen einen entsprechenden Altersnachweis unter der Ladentheke bekommen können. Es streckenweise dann noch zu zensieren, ist lächerlich.

    Ob Zensur wirksam ist, ist im Zeitalter des Internets auch fragwürdig. Die Kinds finden jeden gewünschten Film uncut über die gängigen Suchmaschinen.

    Antworten
    • Du hast meine volle Zustimmung! Oder wie man im Internet sagt: +1

  3. „Der Promillegehalt alkoholischer Getränke wird doch auch nicht künstlich beschränkt, nur weil Kinder und Jugendliche sich an der Minibar der Eltern bedienen könnten“

    Genau genommen wurde vor ein paar Jahren der Gehalt von Smirnoff Ice aufgrund der Alkopop Hetze reduziert. 😉

    Antworten
    • Mist! 😉 Aber harte Alkoholika gab es immer noch zu kaufen, oder? 😉

      Nun gut, lass mich ein anderes Beispiel wählen: Wir drosseln unsere PKWs ja auch nicht künstlich auf 20 PS, nur weil Jugendliche sich die Schlüssel ihrer Eltern nehmen und mit dem Auto eine Spritztour machen könnten …

      Und wehe du hast dafür auch ein passendes Gegenbeispiel! 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Im Fediverse folgen

Kategorien

Archiv

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner