Sieben (7!) Jahre CineKie.de!

3. Juni 2013 | Allgemeines und Einzelnes | 32 Kommentare

Unglaublich, aber wahr: Heute vor exakt sieben Jahren habe ich meinen ersten Blogbeitrag veröffentlicht. Zugegeben, es handelte sich dabei um keinen neuen Text, sondern um die Review zu „Final Destination 2„, die ich vorher bereits für die OFDb geschrieben hatte. Doch am 03.06.2006 fasste ich den Entschluss, meine Texte künftig in einem eigenen Blog zu veröffentlichen. Und setzte diesen Entschluss spontan innerhalb weniger Stunden um.

In den letzten Jahren haben sich zwar ein paar Kleinigkeiten geändert, meinem grundsätzlichen Aufbau bin ich dabei aber meist treu geblieben. So heißt mein Blog inzwischen nicht mehr „CineKies Filmtagebuch“ oder „CineKie – Chroniken eines Filmfreaks“ bzw. „Chroniken eines Filmnerds“, sondern schlicht und einfach „CineKie.de“. Die ehemaligen Zombies in meinem Logo sind einem neutralen Motiv im Hollywood-Stil gewichen. Und zusätzlich zu der simplen Auflistung aller Blogbeiträge nach Datum sind eine alphabetische Auflistung aller Reviews sowie eine Auflistung aller mit bekannten Abspannszenen hinzugekommen.

Mein Hauptaugenmerk liegt nach wie vor auf Reviews (inzwischen insgesamt 265) und Trailer – und dabei soll es grundsätzlich auch bleiben. Für Filmnews, Filmposter etc. dürfen sich andere berufen fühlen. 😉

Worauf ich ein wenig stolz bin

Zu allererst darauf, Achtung Eigenlob, dass ich dieses kleine Freizeitprojekt schon so lange betreibe und es nie ganz aus den Augen verloren habe. Auch wenn es durchaus schon mal ein paar Wochen gab, in denen sich hier wenig bis gar nichts tat, bin ich nach wie vor mit Spaß bei der Sache – nicht zuletzt, da sich zu meiner großen Freude ein paar Stammleser (sowohl mit als auch ohne Penis) gefunden haben, die mich seit Jahren begleiten und mir dadurch zeigen, dass mein Blog sooo uninteressant nicht sein kann. 😉 Danke, Leute!

Außerdem freue ich mich sehr, in den letzten Monaten einige Partner aus dem Medienbereich gefunden zu haben, die mir ab und an Rezensionsmuster oder Gewinnspielmaterial anbieten, wovon dann wiederrum meine Leser profitieren. Daher an dieser Stelle auch in Richtung der jeweiligen Film- und Marketingunternehmen noch mal vielen vielen Dank!

Worauf ich weniger stolz bin

Ganz klar darauf, dass ich im Vergleich zu anderen Blogs relativ „wenig“ aus CineKie.de gemacht habe. Ich würde gerne mehr Zeit für dieses Projekt aufbringen, doch es ist und bleibt halt ein 1-Mann-Freizeitprojekt – und das merkt man auch. Prinzipiell würde ich euch zum Beispiel gerne eine professionellere Blogoptik und ja, auch einen anspruchsvolleren Schreibstil bieten. Und vor allem wäre ich gerne ein wenig beständiger was meine Reviews angeht. Doch nicht immer klappt alles so, wie ich mir das vorstelle. Sowohl technisch als auch zeitlich. Da besteht definitiv noch Verbesserungspotenzial.

Die eine oder andere Review würde ich heute vermutlich auch anders schreiben, aber das läuft wohl unter der Kategorie „normale Entwicklung“ …

Lob, Kritik oder Verbesserungsvorschläge?

Jetzt seid ihr gefragt: Was gefällt euch an CineKie.de, was sollte ich verbessern? Gibt es Reviews, die euch besonders gut gefallen haben? Oder solche, mit denen ihr gar nichts anfangen konntet? Gibt es Bereiche innerhalb meiner Reviews, auf die ich mehr Wert legen sollte? Dies ist eure Chance, mir all das zu sagen, was ihr mir schon immer mal sagen wolltet. Aber denkt bitte daran: Ich bin sensibel … 😉

Sieben Jahre – Sieben Filme

Unter allen Kommentaren, egal ob voll des Lobes oder voll der Kritik, verlose ich anlässlich des siebenjährigen Bestehens von CineKie.de sieben Filme aus meiner Privatsammlung:

Avatar (Blu-ray)
Braveheart (DVD)
Fluch der Karibik (DVD)
Independence Day (DVD)
L.A. Confidential (DVD)
Ocean’s Eleven (DVD)
X-Men (DVD)

Sofern ihr an der Verlosung teilnehmen möchtet, gebt bitte in eurem Kommentar an, für welchen der Filme ihr euch interessiert. Selbstverständlich dürft ihr diesen Beitrag auch gerne bei Twitter, Facebook und Google+ teilen. 😉 Die Gewinner werde ich am 17.06. per random.org ermitteln.

In diesem Sinne: Viel Glück und vielen Dank für eure Besuche, Kommentare und, bezogen auf meine Stammleser, für eure Treue. Ich freue mich auf die nächsten sieben Jahre!

32 Kommentare

    • Danke!

      Da die 7 meine Glückszahl ist, habe ich diesbezüglich keine großen Sorgen. 😉

  1. Deine Reviews sagen mir quasi immer, ob es sich lohnt einen Film im Kino zu schauen oder nicht, weiter so 🙂

    Gruß Clemens

    Antworten
    • Freut mich, wenn ich dir bei deiner Filmauswahl behilflich bin! 🙂

  2. Gratuliere zu 7 Jahren. Eine stolze Zahl, die du ein paar Tage vor meinem Blog erreichst… 😉

    Ich finde es übrigens gar nicht schlimm, dass du hier als Ein-Mann-Armee auftrittst. Den Fokus auf Reviews finde ich gar großartig, da News irgendwie beliebig sind und wenig über den Autoren aussagen. Mach also weiter so und viel Spaß auch im achten (das verflixte siebte Jahr ist soeben Geschichte) Jahr! 😀

    Antworten
    • Danke! 🙂 Deinem Blog darf man in drei Tagen gratulieren, habe ich das richtig in Erinnerung?

      Echt Wahnsinn, wie die Zeit vergeht – als du angefangen hast, hättest du da gedacht, dass du im Jahr 2013 noch so fleißig über Filme etc. bloggst?

    • Bestimmt nicht, allerdings hatte ich mir damals auch überhaupt gar keine Gedanken gemacht und einfach angefangen. Das „Konzept“ kam erst später bzw. ist halt gewachsen, wie man so schön sagt… 😉

  3. Ich hab‘ dich noch nicht so lange in meinen Lesezeichen, vielleicht ein halbes Jahr, aber du bist seitdem auch nicht wieder rausgeflogen (wie einige andere…).
    Also scheinst du ja etwas richtig zu machen. Die Reviews sind nicht zu abgehoben und die Kritikpunkte dadurch erkennbar. Mach dir nicht so viel daraus, dass der Stil manchmal etwas hinterherhinkt, das ist mir lieber als das selbstverliebte Geschwalle manch anderer Blogger.

    Von deiner Privatsammlung kenne ich alles schon, habe allerdings L.A. Confidential und X-Men noch nicht daheim. 😉

    By the way, ich mag es durchaus auch, wenn öfters mal kleinere Filmperlen rezensiert werden, so fände ich etwa deine Meinung zu Upstream Color, FDR: American Badass!, Tony – London Serial Killer, Clean, Shaven, Pieta und ähnlichen, unbekannteren Machwerken interessant. Einfach weil es häufig deutlich weniger Diskurs über derartige Filme gibt…oder ich zu blöd bin die richtigen Seiten zu finden. 😉

    Trotzdem, Glückwunsch. Weiterbloggen! 🙂

    Antworten
    • Vielen Dank für dein Lob – dann kommt mein Blog ja so rüber, wie ich es mir immer erhoffe. Sehr schön. 🙂

      Bzgl. der von dir genannten Filme muss ich zugeben, dass ich nicht einen davon kenne. Nicht mal vom Titel her. Und das passiert wirklich selten. 😉 Ich werde die Filme mal in meine „Noch-zu-sehen-Liste“ packen – jetzt hast du mich nämlich neugierig gemacht!

    • Ich würde mich sehr über die ein oder andere Kritik der genannten freuen. Wenn du mal die Zeit findest. 😉

      Lese aber natürlich auch die anderen Kritiken weiterhin.
      Auf weitere 7 Jahre. Oder mehr.

  4. Auch Glückwunsch von meiner Seite aus! 7 Jahre, Hut ab1 Das ist eine große Leistung im schnelllebigen Internet. Ein Jahr nach Deinem Abschied von OFDb bin ich erst dort gelandet. Deswegen werde ich Dir in Sachen Ausdauer auch immer hinterher hinken. *g
    Ich mag Deinen Blog und finde Du solltest weiter machen wie bisher! Deine Punkte über die Du weniger stolz bist sind viel zu selbstkritisch ausgefallen. Bleib Dir mit diesem Projekt nur selbst weiter treu, versuch nicht zu sehr anderen zu gefallen und dann bleibt das hier auch ein gemütlicher kleiner Blog mit Sympathie. … ach, und was den Wettbewerb betrifft: lass mich aus der Verlosung ruhig raus. Die interessanten Filme von der Liste habe ich ohnehin schon. *g

    Antworten
    • Und auch hier: Vielen Dank! 🙂

      Sooo selbstkritisch finde ich mich gar nicht. 😉 Ich beobachte nur mein Umfeld und wenn ich mir Blogs wie zum Beispiel http://www.filmherum.de/ oder http://medienjournal-blog.de/ anschaue, dann erkenne ich neidlos an, dass diese mir optisch wie auch inhaltlich voraus sind.

      Letztlich bin ich mit meinem Blog aber durchaus zufrieden – ein gemütliches kleines Blog mit Sympathie (hach) hat ja schließlich auch nicht jeder. 🙂

      P.S.: Was heißt hier „Die interessanten Filme habe ich schon“? Die sind ALLE interessant! *g*

    • Ich kann zwar nicht für Dominik/Filmherum sprechen, aber wieso meinst du denn bitteschön, dass wir – oder speziell ich – dir inhaltlich überlegen sind? Absolut ungerechtfertigt meines Erachtens nach. Ich würde behaupten wir haben beide unseren Stil, unseren Geschmack, unser was auch immer, aber das kann man doch nicht gegeneinander abwägen oder gar werten!

      Optik ist ebenso subjektiv und Dominik macht das ja professionell; ich hatte ja auch nur Glück mit meiner Theme-Wahl.

      Und weil ich es unten bei den Glückwünschen vergessen habe: Mich kannst du auch bitte gerne außen vor lassen bei der Verlosung!

    • Ach herrje, da habe ich ja vielleicht was angerichtet. 😀

      Mit „inhaltlich überlegen“ meine ich, dass ihr z.B. eure Blogs wesentlich häufiger mit neuen Inhalten füttert – wobei ich mich immer wieder frage, ob eure Tage eventuell mehr als 24 Stunden haben. 😉

      Bei euch tut sich, zumindest gefühlt, täglich etwas, manchmal sogar mehrmals, und da blicke ich dann schon neidisch auf meinen inneren Schweinehund, den ich ganz offensichtlich nicht so gut im Griff habe wie ihr den euren …

  5. Anspruchsvollerer Schreibstil my ass! Nee Sven, Dein Schreibstil ist genau richtig und es gibt daran aber auch wirklich gar nichts zu verschlimmbessern – klar soweit? 🙂

    Gratulation zum 7-jährigen Bestehen – also Dir UND mir. Bei mir war es am 25.03. soweit, unsere Blogs sind also in etwa gleich alt. ^^

    Mach bloß weiter, Deine Seite gehört nach wie vor zu den ersten, die ich besuche wenn es um tolle Reviews geht. Völlig wurscht ob wir einer Meinung sind oder nicht, was die besprochenen Filme angeht.

    Du weißt, meine Filmsammlung ist auch nicht unbedingt die kleinste, daher muss ich sagen dass die verlosten Filme bereits alle in meinem Regal verweilen – ich lasse anderen da mal den Vortritt. 😀

    Bis denne,
    Thommy

    Antworten
    • Okay okay okay, die Botschaft ist angekommen. Vielen Dank! 😉

      Und dir selbstverständlich auch herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag! Mir war gar nicht bewusst, dass deiner auch schon so alt ist …

      Ich werde übrigens mal schauen, dass ich nach und nach all die DVDs raushaue, die ich inzwischen auch als Blu-ray habe. Vielleicht ist ja irgendwann mal ein Film für dich dabei … 😉

  6. Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu diesem Meilenstein! Du kannst stolz auf dich sein, denn sieben Jahre halten wohl sonst nur die wenigsten Blogger durch.

    Zu deinem Schreibstil: Den finde ich gar nicht schlimm und ich hoffe auch, dass er so bleibt. Beim Affenmann sagte ich es gestern bereits: Ich lese gerne die Autoren und keine Reviews. Bei dir habe ich es bisher immer geschätzt, dass eine Persönlichkeit hinter diesem Blog steht. Deine Reviews finde ich oft besser als die der sogenannten bzw. selbstgekrönten Elite 😉

    Mach weiter so, auf die nächsten sieben Jahre!

    Und bitte verschone uns auch weiterhin mit News, das tun andere schon genug!!! ^^

    Antworten
    • Danke, ich fühle mich ehrlich geehrt! Aber lass bloß die „Elite“ nicht lesen, dass du meine Reviews unter Umständen besser findest als deren. Die Betroffenen schlagen ohnehin schon oft genug die Hände über dem Kopf zusammen. Zumindest kommt es mir so vor … 😉

    • Das erinnert mich an die gute alte Zeit bei Kino.de (als es dort noch die geniale Community gab und das meine erste Anlaufstelle für User-Reviews war). Auch damals gab es immer so den Kreis der „Elite“ – und auch damals haben mich diese ach so professionellen Kritiker eher kalt gelassen. Habe immer lieber die Reviews anderer gelesen, die einen eigenen, lockeren Stil hatten und übertragen auf die heutige Zeit würdest Du genau der richtigen Gruppe angehören, Sven. ^^

  7. Hallo Sven,

    erst einmal herzlichen Glückwunsch zur 7 🙂
    (Übrigens auch meine Glücks/Lieblingszahl 😉 )

    Ich wünsche dir und uns noch viele Jahre mit ehrlichen Reviews und Kritiken, die mir persönlich besser gefallen als so einige Blogs, bei denen ich das Gefühl habe, dass da einer vom anderen abschreibt, oder einfach den üblichen Kritiken folgt.
    Neneneneeeee, du machst das schon richtig, auch von deiner Schreibweise her, du sagst was du meinst in verständlicher Art und Weise, was bei anderen Kritiken mit ihrem hochtrabenden und dennoch nichtssagenden Geschwafel, nicht immer der Fall ist.
    Leider kenne ich deinen Blog noch nicht arg so lange, auch wenn ich so einiges lese, was mit Filmen zu tun hat. Dennoch gehört dein Blog zu meinen Favoriten.

    An der Optik könnte man tatsächlich ein bisschen was machen, einfach den Bezug zum Film etwas verdeutlichen, wobei ich ja dein Titelbild schon genial finde 🙂

    Also, mach weiter so 😀

    P.S. Ich kenne natürlich auch alle Filme, aber nur Avatar und Independance day gehören zu denen, die ich gerne neben meiner James Bond-Sammlung stehen hätte 😉

    Antworten
    • Hach, es gibt doch (fast) nichts schöneres als Lob und Bestätigung! 😉 Vielen Dank!

      Mal schauen, was ich an der Optik mit meinem nicht vorhandenen Fachwissen noch so verändern kann. Demnächst habe ich drei Wochen Urlaub, da habe ich jede Menge Zeit, mich mit solchen Dingen zu beschäftigen. 😉

  8. Moin Sven,

    auch von meiner Seite einen Glückwunsch zu „Deinem“ 7-jährigen Geburtstag. Obwohl wir uns schon lange kennen, habe ich Deinen Filmblog erst, Du kannst es Dir sicher denken, Anfang August letzten Jahres entdeckt. Seitdem bin ich jedoch ein leidenschaftlicher Leser und freue mich auf jede neue Rezension. Zwar kann ich Deinen Rezensionen nicht immer zustimmen, das liegt jedoch nicht an der Qualität (die ist nämlich ausgesprochen hoch) sondern eher an den unterschiedlichen Vorlieben (wie kann man einen Django unchained mit nur 7 von 10 Punkten bewerten *an-den-Kopf-fass*).

    Spaß beiseite, mach weiter so und Deine Seite wird noch lange bestehen!

    Gute Besserung und bis die Tage

    der Doktor…..

    Antworten
    • Vielen Dank, Herr Doktor! Sowohl für dein Lob als auch für die Besserungswünsche!

      Du kannst davon ausgehen, dass ich dir morgen wieder auf die Nerven gehe … 😉

  9. Herzlichen Glückwunsche (nachträglich) nun auch von mir.
    Auch wenn ich bis zur sieben noch ein wenig vor mir habe, deinen Punkt was dir selber weniger gefällt kann ich insofern nachvollziehen, dass es bei mir genauso ist – aber was solls. Dafür ist es Freizeit und es soll ja auch Spaß machen, da stört so „Erfolgsdruck“ eh nur.

    Auch wenn ich, zugegeben, nicht so oft hier bin (ich arbeite dran, versprochen) – mach weiter so, auf die nächsten sieben Jahre!

    (Mich kannst du bei deinem Gewinnspiel im Übrigen außen vor lassen)

    Antworten
    • Endlich mal jemand, der meine „Selbstkritik“ versteht und nachvollziehen kann – puh! 😀

      Zu viel Erfolgsdruck ist in der Tat kontraproduktiv – zumindest bei mir. Wenn ich etwas aus Zwang heraus mache, verliere ich sehr schnell die Lust daran. Und das will ja auch keiner … 😉

  10. Cinekie ist 7 Jahr,
    ei, was ist das wunderbar!
    Jede Menge Filmreviews
    sind mir wichtiger als beliebige News!
    Sein Schreibstil ist ein ganz besonderer
    geprägt von Spaß, Ironie und vielem mehr,
    da kom ich jedes Mal gern wieder her!

    Glückwunsch und alles Gute zum Geburtstag!

    Antworten
    • Ein Gedicht! Danke – ich bin zu Tränen gerührt!

      Ich frage mich nur, wie du das zum 10-Jährigen toppen möchtest … 😉

  11. Auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zum beneidenswerten Jubiläum von sieben Jahren! Da kannst du echt stolz auf dich sein! Und um Gottes willen, bleib bitte deinem Stil treu und schreib weiter so wie du schon immer geschrieben hast!

    Muss mich zwar Xander anschließen, dass ich im Moment nicht so häufig hier vorbeischaue, wie es angemessen wäre, aber auch ich arbeite dran 😉 und freue mich auf viele weitere Rezensionen und Tipps!

    Antworten
    • Vielen Dank! Rest siehe weiter oben … 😉

  12. Auch wenn ich (wie immer :D) zu spät dran bin, natürlich auch von mir ´nen herzlichen Glückwunsch. 7 Jahre – das ist echt ´ne Hausnummer, vor allem wenn man sich selbst treu geblieben ist. Darum eine große Bitte: ändere schlicht und einfach nichts – CineKie.de ist gut und lesenswert so wie es ist. In diesem Sinne hoffe ich, dass wir uns in 5 1/2 Jahren zu meinem 7jährigen auch noch lesen ;).

    Antworten
    • Und hier ein verspätetes Dankeschön! 😉

      Ich mag gar nicht daran denken, wie alt ich in 5 1/2 Jahren sein werde – hoffentlich bin ich dann überhaupt noch fit genug, um „das Internet zu bedienen“! 😀

  13. Glückwunsch zu 7 Jahren CineKie.de. Deine Gedanken zu „Worauf ich ein wenig stolz bin“ und „Worauf ich weniger stolz bin“ kann ich voll und ganz nachvollziehen und eigentlich gleiches für meinen Blog sagen. Ich denke mal, da geht es allen Freizeitbloggern ähnlich, umso schöner ist es doch, wenn man so wie Du so lange durch hält und immer noch Spaß an der Sache ist. Also: Auf die nächsten 7 Jahre!

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Lieblinge der Woche 17-26/2013 | Frag das Kino... - [...] Birthday an Cinekie (7 Jahre) und das Medienjournal (2 [...]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Im Fediverse folgen:

Kategorien

Archiv

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner