Lohnt sich die CinemaxX GoldCard? Ein persönliches Zwischenfazit nach drei Monaten

25. Januar 2014 | Allgemeines und Einzelnes | 16 Kommentare

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich seit ihrer Einführung Nutzer der CinemaxX GoldCard. Das heißt, ich zahle einen festen Betrag für 12 Monate (derzeit 399,- Euro) und kann in diesen 12 Monaten so viele Filme schauen, wie ich zeitlich und körperlich schaffe. Ohne weitere Zusatzkosten wie z.B. Reservierungsgebühren, Überlängen-, 3D- oder HFR-Zuschläge.

Als meine letzte Karte im Oktober 2013 ablief, spielte ich mit dem Gedanken, diese nicht erneut zu verlängern. Nicht nur, weil mich das Kinopublikum oft an den Rand des Wahnsinns treibt, sondern hauptsächlich, weil ich inzwischen weitaus seltener ins Kino gehe als noch vor ein paar Jahren – und ich mir schlicht nicht sicher war, ob sich die Investition für mich weiterhin rechnen würde. Letztlich entschied ich mich doch für eine Verlängerung, führe seitdem jedoch eine Tabelle, um im Oktober nicht wieder vor derselben Frage zu stehen. Und so wie es aussieht, ist die Verlängerung die richtige Entscheidung gewesen:

Seit November 2013 habe ich Stand heute für insgesamt 19 Vorstellungen Karten gelöst. Hätte ich diese Karten regulär gekauft, hätten mich die Kinobesuche insgesamt 174,40 Euro gekostet. In den letzten drei Monaten hätte ich also fast die Hälfte des Kartenpreises ausgeben müssen. Oder, mit Blick auf die Zukunft gerichtet: Noch drei (maximal vier) weitere Monate und ich habe den Kartenpreis wieder raus. Und dann noch ein knappes halbes Jahr vor mir.

Okay, noch vor ein paar Jahren hatte ich den Jahrespreis innerhalb von drei Monaten wieder raus. Aber hey, ich werde ja auch nicht jünger. Und so oder so scheint die GoldCard für mich nach wie vor eine sinnvolle Investition zu sein.

Wie sieht’s eigentlich bei euch aus? Zahlt ihr für jede Vorstellung einzeln? Nutzt ihr auch die GoldCard (bzw. ähnliche Angebote anderer Kinos)? Oder schaut ihr Filme lieber später in den eigenen vier Wänden?

16 Kommentare

  1. Bei mir laufen die meisten Filme zuhause. Wenn ich denn doch mal ins Kino gehe, nutze ich (bzw. nutzen wir) zumeist den o2-Kinotag, bei dem es donnerstags in den mitmachenden Kinos zwei Karten zum Preis von einer gibt. Eine Flatrate würde sich für mich nicht lohnen, schon gar nicht für 400 Kröten. Ich hatte mir mal die Jahreskarte der Yorck-Kinos angeschaut, aber selbst für ihre 230 Euro rentiert sich das für mich nicht. Die Kinos sind auch etwas arthousiger angelegt und spielen vieles im O-Ton. Bei der Filmauswahl lohnt sich dann für mich doch wieder eher der Klick bei Amazon oder der Besuch im Mediamarkt. Das halbe Jahr kann ich bei den meisten Filmen doch warten. 🙂

    Antworten
  2. Also ich muss auch sagen, dass sich so eine Flat – selbst wenn sie nur beispielsweise 100,- € kosten würde – kaum lohnen würde, einfach weil ich es so gut wie nie ins Kino schaffe und den Versuch mittlerweile auch weitestgehend aufgegeben habe. Früher war das anders, aber nach der Arbeit fällt es mir ziemlich schwer, mich zu einem Kinobesuch aufzuraffen, da gehe ich viel lieber nett essen oder was trinken oder oder oder. Filme schaue ich demzufolge dann auch lieber im heimischen Wohnzimmer, wo ich je nach Tagesform zwischen Originalton und Synchro wechseln kann, bei dringenden Bedürfnissen (Bier holen und so) auch mal die Pause-Taste drücken kann und mir direkt im Anschluss das Making-Of und diverse Featuresttes geben kann und das ganze zu einem Preis, bei dem kein Kino mithalten könnte, da ich meine Blu-rays mittlerweile beinahe ausschließlich für nicht mehr als 7,50 € erwerbe. Hat außerdem den schönen Nebeneffekt, dass meine Sammlung stetig wächst und ich mir die Filme bei Gefallen immer und immer wieder ansehen kann 😉

    Antworten
  3. Ich hatte auch mal mit dem Gedanken gespielt, mir solch eine Karte zu holen. Allerdings habe ich in meinem Umfeld kaum Leute, die regelmäßig und oft ins Kino gehen. Ich gehe Gewiss auch gerne mal alleine ins Kino, alles in allem sogar öfter als mit Begleitung (Nachmittagsvorstellungen im Kino des Vertrauens <3) aber dann auch wiederum nicht so oft, als das sich eine Karte lohnen würde. Gibts im Raum Berlin hier Leuten den es ähnlich geht? 😀

    Ansonsten hast du recht und mittlerweile ist in fast jeder – gut besuchten – Vorstellung irgendjemand der laut (und ich meine richtig laut) quatscht, der sein Handy rausholt (und damit die Leute hinter sich anstrahlt) und sonst irgendwie auffallen möchte. Ein richtiges "versinken" im Kinosessel und sozusagen verschmelzen mit dem Dargebotenen ist dann nicht möglich. Vielleicht bin ich da auch gerade zu negativ eingestellt. Es war zumindest die letzten zwei Mal so… Aber ne, wat mecker ich:

    Ins Kino gehen ist toll und wenn ich öfter gehen könnte, dann würde ich mir auch solch eine Karte holen! 🙂

    Antworten
    • Entweder wohne ich in einer kinofreundlichen Gegend oder ich hatte die letzten drei Jahre extrem viel Glück, aber ich kann mich an maximal einen Kinogang erinnern, in dem mich andere Gäste gestört haben. Bin da aber auch recht tolerant, was das angeht.

  4. Komme aus Berlin und liebäugel schon länger mit der yorck Kinokarte.
    Hat sich die schon jemand gegönnt und sucht Begleitung?

    Antworten
    • Liebe Anna
      Ich würde diese Karte auch gerne ins Auge fassen !
      Würde mich über Kontaktaufnahme freuen !
      Preisteilung !
      Da ich einen Begleitperson Gratis habe !
      Gruß Rene

  5. Hallo
    Habe mir 2 Jahre hintereinander die Jahreskarte im Cinemaxx geholt !
    2 .Jahr war für mich günstiger,
    weil ich mkitlerweile einen Behindertenausweis habe ,
    dieser berechtigt mich eine Person Gratis mit zu nehmen ins Kino !
    So dass ich mir mit einer Bekannten die Jahreskarte (399€) geteilt hatte !
    Und ich wohne in der nähe vom Potsdamerplatz !
    So hat die Karte sich für mich (uns) gelohnt !
    Die Freundin (Bekannte) ist nicht mehr mit mir verbunden !
    Nun muss ich überlegen !
    Neue karte lohnt sich ??
    Oder wieder wen suchen ,der sich diese Karte mit wem teilt?!

    Antworten
  6. Ich überlege schon seit es diese Goldcard gibt, mir eine anzuschaffen… bin allerdings zu geizig 400€ dafür auszugeben. Dabei würde es sich bei mir wirklich lohnen… Ich geh jeden Monat mindest 2 mal ins kino und natürlich muss ich immer in Reihe A sitzen, was ja zusätzlich kostet, und natürlich muss ich mir die filme, wenn möglich, in 3d ansehen
    Und dann noch immer ladys night… das zerrt schon alles an meinen geldbeutel…
    Für dieses jahr steht die goldcard auf meinen „Wunschzettel“ für Weihnachten 😀 😀
    Vielleicht hat meine Familie mitleid mit mir und schenkt sie mir
    Ansonsten muss ich mich überwinden und sie selber kaufen 😀 😀

    Antworten
    • Hi Katy
      Suche wen der sich mit mir eine Karte für das Cinemaxx Potsdamerplatz teilt !
      Kosten der Karte 399€ ich (M 45 Jahre Gay ) habe Begleitperson frei !
      Und gucke mir ALLES (!) im Kino an !

      bedeutet pro Person 200€ !

      Falls Du Intresiert bist
      Lieberrehlein@aol.com
      anschreiben !
      Sonnige Tage !

    • 2 x im Monat nur? Ob sich das lohnt, bezweifel ich. Wenn du die teuerste Karte kaufst (Wochenende + Überlänge- / Blockbusterzuschlag + 3D + Reservierung) kommst du derzeit im Cinemaxx auf € 15,50 [bin mir bei der Reservierung nicht sicher, was die kostet].
      Angenommen du würdest jedesmal € 15,50 für eine Karte blechen (was ich stark bezweifle), dann würdest erst mit deinem 27sten Besuch € 418,50 erreichen. Damit würde sich die Jahreskarte / Goldcard rechtfertigen. Aber zweimal im Monat bedeutet 24 Besuche im Jahr. An deiner Stelle würde ich mir das nochmal überlegen ob sich das rentiert.

    • HALLO
      Ich wohne in der Nähe von Cinemaxx Potsdamerplatz !
      Bin M 45 Jahre Gay !
      Und Behindert ! Was den Kinobesuch aber nicht stören wird !
      Aber habe eine Person Als Begletperson Gratis !
      So würde ich die Karte kaufen und mit wem Halbe Halbe machen !
      Der dann immer mit mir ins Kino darf !?
      Wer Intresse hat !
      Bitte melden !

  7. Ich habe die Goldcard jetzt auch schon seit einigen Jahren.
    Da ich fleißig notiere welche Filme ich mir, wie oft angesehen habe und dabei gewöhnlich am Ende des Kartenjahres bei ungefähr 100 Vorstellungen lande, lohnt sie sich für mich.

    Mich überrascht eher wie oft sich kurzfristig noch eine Begleitung für eine Vorstellung anschließt, als dass ich andere alleine schauen darf. Abgesehen davon, hat sich nun auch eine Freundin entschlossen sich eine solche Karte zu kaufen, was bedeutet, dass ich in Zukunft noch öfter im Kino anzutreffen bin.

    Antworten
  8. Ob sich das lohnt? Letztendlich muss sich da jeder selbst drüber klar werden. Die Jahreskarte kostet € 399,- und die Halbjahreskarte € 299,- [Stand: Januar 2015]. Die Eintrittspreise haben sich inzwischen ein wenig geändert. Mo und Mi € 6,50; Di € 5,- und sonst € 8,50. Das sind die Basispreise ohne Zuschläge. Und die Sneak kostet immer noch € 6,- [da gibt es keinen Zuschlag, egal was kommt].
    Angenommen ich würde im Schnitt einmal die Woche ins Kino gehen. Rechenbeispiel (1) im günstigsten Fall: 52 x 5 = 260
    Rechenbeispiel (2) ein durchschnittlicherer Fall:
    20 x 5 = 100, 20 x 6,50 = 130, 12 x 8,50 = 102 zusammen € 402,-

    Ausgehend vom Basispreis, sieht man doch, was man an zeit investieren müsste um von dieser Jahreskarte einen Vorteil zu ergattern. Mindestens einmal in der Woche ins Kino und davon sollte es mindestens einmal in der Woche am Wochenende oder Feiertag sein. Wenn die Kinos eh voll sind.
    Allerdings muss man berücksichtigen, das man heutzutage in Multiplex-Kinos für alles Aufschlag nimmt. Für die Spelfilmlänge, für 3D (was ich für überschätzt halte), es gibt sogar „Blockbuster“ Zuschläge und für High Frame Rate. Demnächst noch der Toilettengang.
    Nicht falsch verstehen, ich gehe gern ins Kino. Aber dem Filmgott sei dank, gibt es ja nicht nur Cinemaxx oder Cinestar. Demnach habe ich die Wahl. Übrigens auch so ein Kritikpunkt dieser Karte. Ich würde mich ein Jahr lang abhängig vom Cinemaxx machen, damit ich auf biegen und brechen das Geld raus bekomme.
    Ich weiss nicht wie es anderen geht, aber für mich ist das kein Pappenstiel. Die Jahreskarte kostet mehr als meine Monatsmiete!

    Antworten
    • *Fehlerteufel: Die Halbjahreskarte kostet € 249,-

Trackbacks/Pingbacks

  1. Media Monday #135 - Medienjournal - […] Sven von CineKie.de warf jüngst wieder eine Frage auf, die ich gerne ebenfalls aufgreifen möchte: “Wie […]
  2. Media Monday #135 | Greifenklaue's Blog - […] Sven von CineKie.de warf jüngst wieder eine Frage auf, die ich gerne ebenfalls aufgreifen möchte: “Wie sieht’s […]
  3. Media Monday #135 | gurkknauer's Kulturblog - […] Sven von CineKie.de warf jüngst wieder eine Frage auf, die ich gerne ebenfalls aufgreifen möchte: “Wie sieht’s […]
  4. Media Monday #135 | 24 yards per second - […] Sven von CineKie.de warf jüngst wieder eine Frage auf, die ich gerne ebenfalls aufgreifen möchte: “Wie […]
  5. MEDIA MONDAY #135 | l'âge d'or - […] Sven von CineKie.de warf jüngst wieder eine Frage auf, die ich gerne ebenfalls aufgreifen möchte: “Wie sieht’s […]
  6. Media Monday 135 | Filmblog filmverliebt - […] um die beliebten Medien wie Film, Buch und Comic bereit. Die erste Frage stammt dieses Mal aber von Cineknie…
  7. Media Monday #135 | Tonight is gonna be a large one. - […] von CineKie.de warf jüngst wieder eine Frage auf, die ich gerne ebenfalls aufgreifen möchte: “Wie sieht’s […]
  8. Media Monday #135 - […] Sven von CineKie.de warf jüngst wieder eine Frage auf, die ich gerne ebenfalls aufgreifen möchte: "Wie sieht’s […]
  9. Media Monday #135 - Filmrisse - […] Sven von CineKie.de warf jüngst wieder eine Frage auf, die ich gerne ebenfalls aufgreifen möchte: “Wie sieht’s […]
  10. Lohnt sich die CinemaxX GoldCard? Ein persönliches Fazit nach 12 Monaten › CineKie.de - […] mich bitte nicht warum, aber mein Beitrag Lohnt sich die CinemaxX GoldCard? Ein persönliches Zwischenfazit nach drei Monaten erfreut…
  11. CineKie - Chroniken eines Filmnerds | Media Monday #135 - […] Sven von CineKie.de warf jüngst wieder eine Frage auf, die ich gerne ebenfalls aufgreifen möchte: “Wie sieht’s […]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Im Fediverse folgen:

Kategorien

Archiv

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner