Ihr entscheidet – ich schaue! #4

Gerade mal acht von euch haben an der letzten Abstimmung teilgenommen – Leute, jetzt mal ehrlich: Da geht doch mehr! Dieses Mal erwarte ich mindestens … neun abgegebene Stimmen! Sonst streike ich hier bald! ;P

Und dann habt ihr auch noch dafür gesorgt, dass ich mir den angeblich höchst durchwachsenen „Ghost in the Shell“ anschauen muss. Zum Glück bin ich keiner dieser oberflächlichen Kerle, die beim Anblick bzw. Gedanken an eine attraktive Frau wie Scarlett Johansson alles um sich herum vergessen. Daher möchte ich euch nun aus voller Überzeugung sagen: Mist, jetzt hab ich vergessen, was ich schreiben wollte …

Wie dem auch sei, hier sind die neuen Filme. Wie oben bereits geschrieben: Ich erwarte mindestens neun Stimmen!

Welcher Film darf's als nächstes sein?

  • Wonder Woman (2017) (43%, 6 Votes)
  • Planet der Affen: Survival (2017) (29%, 4 Votes)
  • Enemy (2013) (21%, 3 Votes)
  • Im Herzen der See (2015) (7%, 1 Votes)
  • Transformers: The Last Knight (2017) (0%, 0 Votes)

Bislang haben abgestimmt: 14

Loading ... Loading ...

Ihr entscheidet – ich schaue! #3

Pünktlich um Mitternacht startet hiermit die dritte Runde von „Ihr entscheidet – ich schaue!“. Sofern es in den letzten zwei Stunden nicht plötzlich zu einer überraschenden Massenabstimmung gekommen ist, habt ihr euch dieses Mal für „10 Clovierfield Lane“ entschieden – was ich persönlich sehr begrüße, da der dritte Teil wohl demnächst bei Netflix starten soll und ich diesen dann direkt werde schauen können.

Außerdem sehe ich Mary Elizabeth Winstead seit „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“ und „The Thing“ unheimlich gerne, weshalb ich mich gleich doppelt darüber freue, dass die Wahl auf diesen Film gefallen ist. Danke euch! 🙂

Hier nun direkt die nächsten Filme, aus denen ihr wählen dürft – wählt weise! 😉

Welcher Film darf's als nächstes sein?

  • Ghost in the Shell (2017) (63%, 5 Votes)
  • Enemy (2013) (25%, 2 Votes)
  • Im Herzen der See (2015) (13%, 1 Votes)
  • Sausage Party (2016) (0%, 0 Votes)
  • Die Mumie (2017) (0%, 0 Votes)

Bislang haben abgestimmt: 8

Loading ... Loading ...

Ihr entscheidet – ich schaue! #2

So, die erste Runde „Ihr entscheidet – ich schaue!“ ist vorbei. Und, wie hätte es auch anders sein können, ihr habt so abgestimmt, dass gleich zwei Filme mit derselben Anzahl an Stimmen auf Platz 1 liegen. Das habt ihr doch absichtlich gemacht, nur um mich zu ärgern, oder?

Gut, gucke ich halt zwei Filme. Ich bin ja nicht so. Zumal ich mich wirklich sehr darüber freue, dass überhaupt so viele Personen abgestimmt haben. Ehrlich gesagt hatte ich ein wenig die Befürchtung, dass die Stimmenanzahl im einstelligen Bereich liegt … zum Glück habe ich mich geirrt. 🙂

Final abgestimmt habt ihr für die beiden folgenden Titel:

Everest (2015)
Nocturnal Animals (2016)

Ich bin gespannt – spätestens in zwei Wochen gibt’s dann meine Meinung zu den beiden Filmen!

Derweil könnt ihr euch schon mal überlegen, was danach folgen soll. Zur Auswahl stehen folgende Titel:

Welcher Film darf's als nächstes sein?

  • 10 Cloverfield Lane (2016) (47%, 7 Votes)
  • Im Herzen der See (2015) (27%, 4 Votes)
  • Sausage Party (2016) (20%, 3 Votes)
  • 2 Guns (2013) (7%, 1 Votes)
  • The Bang Bang Club (2010) (0%, 0 Votes)

Bislang haben abgestimmt: 15

Loading ... Loading ...

Ihr entscheidet – ich schaue! #1

Es wird Zeit, den Stapel noch nicht geschauter Filme abzuarbeiten. Und da ich mich immer so schwer entscheiden kann, dürft ihr mir bei der Auswahl behilflich sein. Nett von mir, oder?

Der Ablauf ist ganz einfach: Ihr bekommt von mir eine Liste mit fünf Filmen und habt zwei Wochen lang Zeit, darüber abzustimmen, welchen davon ich mir anschaue darf/soll/muss. Nach der Abstimmung werden zwei Filme (die mit den wenigsten Stimmen) ausgetauscht, die anderen beiden bleiben stehen. Mit jeder neuen Abstimmung gibt’s also drei neue Filme zur Auswahl.

Während ihr über den nächsten Film abstimmt, habe ich dann zwei Wochen lang Zeit, mir den Film eurer Wahl anzuschauen – und selbstverständlich auch darüber zu schreiben.

Alles klar so weit? Dann kann’s ja losgehen:

Welcher Film darf's als nächstes sein?

  • Everest (2015) (30%, 7 Votes)
  • Nocturnal Animals (2016) (30%, 7 Votes)
  • 10 Cloverfield Lane (2016) (17%, 4 Votes)
  • Sausage Party (2016) (13%, 3 Votes)
  • Jane Got A Gun (2015) (9%, 2 Votes)

Bislang haben abgestimmt: 23

Loading ... Loading ...

Neuer Trailer: Star Wars: Die letzten Jedi

Wie angekündigt wurde heute Morgen der erste längere Trailer zu „Star Wars: Die letzten Jedi“ veröffentlicht. Und zum ersten Mal lässt mich der Trailer eines „Star Wars“-Films eher achselzuckend zurück. Wäre da nicht die letzte Szene, die eine durchaus interessante Entwicklung andeutet.

Von dieser abgesehen, fehlen mir leider die Momente, in denen ich denke „Boah, wie cool! Diese Szene muss ich unbedingt auf der großen Leinwand sehen!“. Es sieht alles irgendwie so … beliebig aus.

Schauen wir mal, was die nächsten Trailer noch so bringen …

Media Monday #326

Wenn der gute Wulf schon so nett ist und den aktuellen Media Monday vorzeitig veröffentlicht, um nicht mit den Prognosen zur Bundestagswahl konkurrieren zu müssen, kann ich ja auch so nett sein und mal wieder teilnehmen. Zumal ich gerade eh nichts Sinnvolles tue und lediglich auf die Prognosen zur Bundestagswahl warte … 😉

1. Wenn ich eins beim Medienkonsum nicht gebrauchen kann, dann ist das Ablenkung. Aus diesem Grund schaue ich Filme auch am liebsten alleine – zumindest dann, wenn ich sie zum ersten Mal schaue. Außerdem schalte ich auch stets Telefon, Smartphone, Computer usw. aus, um nicht aus der Atmosphäre des Films herausgerissen zu werden. Dasselbe mache ich übrigens auch, wenn ich ein Buch lese, ein Videospiel spiele oder ein Musikalbum höre. Dass ich ein Mann und als solcher von Natur aus nicht multitaskingfähig bin, hat damit selbstverständlich nichts zu tun …

2. Dass ich mich inzwischen schon des Öfteren für bestimmte Filme rechtfertigen musste hat mir das Gruppenschauen insbesondere von Horrorfilmen gehörig verhagelt, denn zum einen ruiniert es jeglichen Filmgenuss, mitten im Film darüber nachdenken zu müssen, ob das Gezeigte gerade zu brutal sein oder gar verstörend wirken könnte. Und zum anderen mache ich mir auch Monate später noch Gedanken darüber, ob andere zu empfindlich oder ich schlicht nicht empfindlich genug bin. Und nein, ich rede dabei nicht von Filmen wie „A Serbian Film“ (solche Werke schaue ich eh grundsätzlich alleine, um späteren Diskussionen aus dem Weg zu gehen), sondern von eher harmlosen Filmen wie „Dämonisch“ oder gar „Tucker & Dale vs. Evil“.

3. Momentan schlägt mein Fan-Herz ja sehr schwach, denn auch wenn ich durchaus noch begeisterungsfähig und dezent bekloppt bin (so habe ich mir als „Star Wars“-Fan zum Beispiel den neuen Millennium Falken von LEGO gegönnt), ein typisches, hysterisches Fan-Verhalten lege ich nur noch sehr selten an den Tag. Man wird halt älter. Ruhiger. Weiser.

4. Geht euer (multi)mediales Hobby eigentlich mit akuten Platzproblemen einher oder seid ihr längst digital geworden? Ich habe ein eigenes Zimmer für meine Medien – und daher auch kein Platzproblem. Noch nicht. 1.000 Blu-rays später mag es anders aussehen. Dennoch werde ich nicht auf eine rein digitale Sammlung umsteigen, sondern mir dann irgendwas einfallen lassen. Nichts ist schöner, als vor einer riesigen Schrankwand voller Filme und Spiele zu stehen – da kann eine digitale Sammlung einfach nicht mithalten.

5. „Star Wars: Die letzten Jedi“ ist ja vielleicht der Grund dafür, dass ich nach über einem Jahr mal wieder ins Kino gehe. Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Wir werden sehen.

6. In gemütlicher Runde lässt es sich meiner Meinung nach ja am besten lecker essen, während man dabei nette Gespräche führt. Selbstgespräche beim Essen hingegen langweilen auf Dauer. Habe ich gehört. Nicht, dass ich wüsste, wovon ich hier rede …

7. Zuletzt habe ich mal wieder am Media Monday teilgenommen und das war höchste Zeit, weil ich das letzte Mal im … puh, keine Ahnung, wann ich zum letzten Mal teilgenommen habe. Auf jeden Fall ist es laaange her.

%d Bloggern gefällt das: